Jahreshauptversammlung – Das war 2010

Das vergangene Jahr Revue passieren lassen, um das neue Jahr mit frischem Elan zu beginnen - das ist Sinn und Zweck der alljährlichen Hauptversammlung beim Musikverein Gisingen. [Patrizia - die „frischgebackene“ Medienreferentin und Schriftführerin]

Die Neuwahlen für die Vereinsleitung brachten erfreulicherweise wenig Änderungen: Neu im Vorstands-Team ist Patrizia Wehinger, welche die Agenda Schriftführerin und Medienreferentin übernimmt, weiters Fabian Malin in der Funktion als Beirat. Alle anderen Positionen bleiben unverändert besetzt.

Ganz im Sinne von Obmann Dr. Mayrhofer, welcher stets für eine offene Diskussion einsteht, wurden in den einzelnen Berichten auch kritische Töne angeschlagen. So wünscht sich beispielsweise Kapellmeister Werner Loacker mehr Engagement der Musikanten in musikalischen Belangen, sei es bei der Stückauswahl oder bei der Bereitschaft zur Übernahme von Führungsverantwortung. Speziell diesen ehrlichen Meinungsaustausch würdigte Frau Stadtrat Dr. Schöbi-Fink in ihrer Ansprache als Vertreterin der Stadt Feldkirch. Und dankte überdies allen Verantwortlichen des Vereins für die Arbeit im vergangenen Jahr.

Entgegen dem Trend der Vorjahre veränderte sich der Aktivenstand negativ: Der erfreulichen Neuaufnahme von Kevin Breuss stehen 4 Austritte gegenüber. Somit starten 62 aktive Musikanten und mehr als 40 in der Ausbildung befindliche Jungmusikanten ins neue Vereinsjahr. Die Höhepunkte im Jahr 2011 sind die Veranstaltung des größten Maskenballs im Oberland – das „Butzvarruckt“ am 19. Februar – heuer wegen des Neubaus der Sporthalle Oberau im Alten Hallenbad in Feldkirch. Im September ist eine Konzertreise in die Steiermark geplant und Ende November steht der alljährliche Konzert-Leckerbissen im Montforthaus auf dem Programm.