Jahreshauptversammlung des MV Gisingen

Das vergangene Jahr Revue passieren lassen, um das neue Jahr mit frischem Elan zu beginnen - das ist Sinn und Zweck der alljährlichen Hauptversammlung beim Musikverein Gisingen.

Die Neuwahlen für die Vereinsleitung brachten erfreulicherweise wenig Änderungen: Unter dem bewährten Team von Kapellmeister Werner Loacker und Obmann Dr. Herwig Mayrhofer, welche ihre Ämter nun schon 15 Jahre bekleiden, sind nun neu dabei: Jürgen Biedermann als Sachwart, Bernhard Frainer als Verantwortlicher für die Instrumente und Patrizia Wehinger als Beirat.

5 Neuaufnahmen in den Verein standen 3 Austritte gegenüber, sodass mit einer Mannschaft von 60 aktiven Musikanten und über 40 in der Ausbildung befindlichen Jungmusikanten ins Vereinsjahr 2009 gestartet wird. Dessen Höhepunkte: Am 7. Februar als Veranstalter des größten Maskenballs im Oberland - dem „Butzvarruckt“. Im Juni steht dann ein Blasmusik-Wettbewerb in Braz auf auf dem Programm, Ende November der alljährliche Konzert-Leckerbissen im Montforthaus.

Sehr stolz zeigt man sich beim Musikverein Gisingen auch über zwei Personen, welche sich immer wieder mehr als großzügig erweisen: Manfred Kuster, Meisterbäcker und Dorf-Original. Und Walter Beck, Gönner aus der Nachbarschaft – aus Liechtenstein. Sie beide wurden als finanzielle Förderer in den Verein aufgenommen.

Neben all der organisatorischen Aspekte zeigte die abschließende Diskussion den wahren Wert der Musiker-Gemeinschaft: „Wir brauchen nicht zu tun, was andere von uns erwarten. Es genügt vollkommen, wenn wir tun, was wir von den anderen erwarten.“ (Ernst Ferstl, österreichischer Lehrer u. Dichter).

  
Die neuen Mitglieder – v.l.n.r.: Daniel Breuss, Madlen Lipp,
Karoline Plank, Franz Plank, Sabine Breuss
Gutgelauntes Trio – v.l.n.r: Walter Beck, Manfred Kuster,
Herwig Mayrhofer